Über die Autoren

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /data/web/1/000/055/275/223597/htdocs/drupal/includes/menu.inc).

Über die Autoren

Die Autoren sind ein italophiles Ehepaar und arbeiten, wenn sie nicht gerade in Venedig auf Recherche sind, als Sozialpädagogin und Informatiker in München.

Die Idee zu den Recherchen wurde zu Silvester 2001 in Venedig geboren. Die Autoren hatte auf ihre damalige Reise einen Krimistadtplan mitgenommen, der sich jedoch als wenig nützlich erwiesen hatte.

So begannen sie auf eigene Faust, anhand eines Donna-Leon-Romans die Hauptschauplätze wie die Questura oder Brunettis Wohnung zu suchen.

Da die Beschreibungen in den Romanen sehr detailliert sind und weitgehend dem tatsächlichen Stadtbild Venedigs entsprechen, glückten die ersten Schritte auf den Spuren von Commissario Brunetti. Begeistert davon, wie viel sie entdecken konnten, beschlossen die Autoren, das Ganze systematisch anzugehen, und „Brunettis Venezia“ nahm Gestalt an.

Die Autoren legten eine Datenbank an, in die die Ortsangaben aller Romane Donna Leons einflossen. Zunächst entstand ein thematischer Stadtplan, „Brunettis Venezia“. Im Sommer 2003 war die erste Version des Stadtplanes fertiggestellt und wurde in einem kleinen E-Shop im Internet vertrieben (www.brunettistadtplan.de). Bei weiteren Streifzügen auf den Spuren Commissario Brunettis entstand dann die Idee, die Schauplätze durch einen thematischen Spaziergang zu verbinden. Der erste stand unter dem Thema: „Brunettis Weg zur Arbeit.“ Nach und nach entwickelten die Autoren weitere Spaziergänge, „Brunettis Familie“, „Brunettis Bars und Restaurants“, „Brunettis Leichen“, usw.

Das vorliegende Buch „Auf den Spuren von Comissario Brunetti“ ist das Ergebnis eines Jahrzehnts Recherche. Es wendet sich ebenso an die Venedig-Reisenden wie an die Daheimgebliebenen. Eine gewisse Faszination für die Kriminalromane von Donna Leon sollte allerdings vorhanden sein, wenn der Leser mit diesem Bildband eine Reise in die Lagunenstadt unternimmt. Gerade für die zahlreichen Brunetti-Fans ist dieses Werk eine optimale Ergänzung zu den beliebten Romanen.

Die Autoren betreuen seit vielen Jahren den Taschenkalender für Amnesty International, der seit 23 Jahren im Harms Verlag erscheint. Mit „Auf den Spuren von Commissario Brunetti“ wagt sich der Verlag in ein bisher unbekanntes Terrain. Doch in der virtuellen Welt von Donna Leons Romanen verdienen die Bösewichte ihr Geld mit Menschenhandel, Müllexport, Blutdiamanten und anderen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Das sind genau die Themen, mit denen sich in der realen Welt die Taschenkalender des Harms Verlages seit Jahrzehnten kritisch auseinandersetzten.